Saisonrückblick - Herren U20

Saisonrückblick - Herren U20
27.03.2020

Die vergangene Saison wird allen noch sehr lange in Erinnerung bleiben - in den nächsten Tagen werden in loser Folge die Saisonrückblicke der diversen Teams veröffentlicht. Wir starten diese Serie mit den Herren U20.

Mit dem Ziel die SM zu erreichen, starteten wir in die Saison. Gemeinsam mit dem VBC Sursee und dem BTV Aarau spielten wir insgesamt drei Turniere. Das erste Turnier fand in Schönenwerd statt. Es war das erste Mal, dass wir in dieser Konstellation spielten. Gegen Sursee konnten wir bereits den ersten Sieg holen, jedoch zogen wir gegen Aarau den Kürzeren. Das zweite Turnier fand in Sursee statt. Es spielte sich dasselbe Szenario ab. Gegen Sursee konnten wir erneut einen Sieg holen. Gegen Aarau konnten wir aber wieder nicht die nötige Leistung auf den Platz bringen und wir gingen mit einer 1:2 Niederlage vom Platz. Dann war der grosse Tag gekommen und wir reisten an die SM-Quali nach Möhlin. Unsere Gegner an diesem Tag waren Volley Seetal und TV Lunkhofen. Aufgrund des verschlafenen ersten Spiels verloren wir mit 0:2 gegen Seetal. Die Enttäuschung war gross, da Lunkhofen im ersten Spiel gegen Seetal gewonnen hat. Aus eigener Kraft war die Qualifikation nicht mehr möglich. Gegen Lunkhofen haben wir mit 1:2 verloren und somit war auch der Traum von der SM geplatzt. Im März fand das letzte Turnier statt. An diesem Tag hatte unser Trainer Yves wahrscheinlich genau die richtigen Worte gefunden. Im ersten Spiel gegen Aarau spielten wir wie vom Affen gebissen. Mit einem deutlichen 2:0 Sieg feierten wir unseren ersten Sieg gegen Aarau. Gegen Sursee zogen wir unsere Leistungen gleich durch und konnten ebenfalls mit 2:0 gewinnen. Die Motivation und Vorfreude auf die Finalissima stieg an. Unser nächstes Ziel, den Aargauer Meister-Titel in der Kategorie U20 zu holen, war leider nur von kurzer Dauer. Der Virus gewinnt leider alle restlichen Spiele in diesem Jahr. Trotzdem schauen wir zurück auf eine erfolgreiche Saison und freuen uns bereits jetzt auf die nächste Saison. (Timon Kogler)

zurück zur Newsübersicht