Lediglich einen Punkt aus der Innerschweiz: „Schöni“ zieht gegen Luzern den Kürzeren

Lediglich einen Punkt aus der Innerschweiz: „Schöni“ zieht gegen Luzern den Kürzeren
11.01.2020

Den ersten Satz konnte das Team um Coach Dervisaj verhältnismässig deutlich gewinnen. Im zweiten Durchgang sah es bis zum ersten Satzball der Niederämter ähnlich aus, wähnte sich die Mannschaft beim Spielstand von 24:22 zu sicher. Ein kurzer Verlust der Konzentration unsererseits nutzten die Luzerner aus und holten sich den zweiten Satz in einer spannenden Schlussphase mit 30:28. Nach zwei weiteren Sätzen war der Sieger noch immer nicht erkoren, man startete nach zwei Stunden ins Tie Break. Im fünften Satz wurde das Fanionteam mit starken Anspielen Luzerns unter Druck gesetzt, und musste sich schlussendlich geschlagen geben.

✖️2:3 (25:17/28:30/25:18/22:25/14:16)

 Foto: oegerli-sportfotos.ch

zurück zur Newsübersicht