Hart umkämpfte drei Punkte

Hart umkämpfte drei Punkte
10.12.2017

Ein Wechselbad der Gefühle erlebte am Samstag das Damen 1 in Oftringen. Nach vorerst sonnenklarer Führung, erwachte der Gegner und das Match wurde noch zu einer Zitterpartie. Schlussendlich konnten die Schönenwerderinnen die wichtigen drei Punkte aber doch für sich entscheiden.

Oftringen begrüsste unsere Damen mit frostigen Garderoben und ohrenbetäubend lauter Einspielmusik. Diese Umstände beeinträchtigten die Schönenwerderinnen jedoch keineswegs. Im Gegenteil: das Team startete sicher in das Match und konnte eine komfortable 8 Punkte Führung aufbauen. Die Oftringerinnen konnten zum Schluss des Satzes noch auf 5 Punkte aufschliessen, aber das Gästeteam behielt die Oberhand und brachte den Satz mit 25:20 ins Warme.

 

Im zweiten Satz ein ähnliches Bild: Schönenwerd mit druckvollen Services, präzisen Annahmen, vielen Varianten im Abschluss und wenigen Eigenfehlern. Auf der Gegenseite viele Fehler, Kommunikationsschwierigkeiten und Unsicherheiten. Das klare Satzresultat von 25:9 für die Gäste aus Schönenwerd spricht Bände.

 

Unserem Damen 1 war bewusst, dass das noch nicht alles war, was das Team aus Oftringen bieten konnte. Bereits beim Hinspiel in Schönenwerd tauten die Gegner nach zwei Sätzen auf und machten einem das Leben noch einmal schwer. Was die heimischen Spielerinnen dieses Mal im dritten Satz jedoch an Verteidigungs-Leistung anzubieten hatten, überraschte wohl sogar das eigene Publikum, welches nun lautstark den siebten Mann auf dem Feld bildete. Jeder Ball wurde noch Millimeter vor dem Boden gerettet, mit Händen und Füssen verteidigt, sodass unsere Damen sich daran die Zähne ausbissen. Kein Rezept wurde gefunden um die Bälle zu Boden zu bringen und so ging der dritte Satz mit 25:15 klar an das Heimteam.

 

Das war nun ein völlig anderer Gegner als in den ersten zwei Sätzen. Mit der Wichtigkeit der zu gewinnenden drei Punkt im Hinterkopf stachelten sich die Schönenwerderinnen jedoch gegenseitig an und legten im vierten Satz wieder einen Zahn zu. Dieser gestaltete sich nun sehr ausgeglichen und die Nerven waren teilweise zum Reissen gespannt. Von unglaublichen Rettungsaktionen, über eine gelbe Karte für Schönenwerd, bis zu wunderschön verwerteten Punkten war alles dabei. Der Knackpunkt war dann wohl eine kleine Serie von 3 Punkten auf Schönenwerder Seite, welche zu diesem Zeitpunkt wie Löwen um jeden Ball kämpften. Etwas mehr Biss, mehr Variation im Angriff und eine so wunderschön freche Zuspielerfinte, dass sie eine spezielle Erwähnung verdient, waren das Zünglein auf der Waage, dass der Satz mit 25:22 an die Schönenwerderinnen ging. 

 

Unser Damen 1 reist somit mit weiteren drei Punkten im Gepäck nach Hause, verteidigt den vierten Tabellenrang ganz knapp hinter Platz drei und trifft nächsten Samstag auf das führende KTV Riehen. Vorbeikommen lohnt sich!! 

 

Telegramm: VBC Oftringen - Volley Schönenwerd

Ort/ Halle: Oftringen, Mehrzweckhalle

 

Schiedsrichter: S. Blum, B. Leitner

Resultat: 20:25, 9:25, 25:15, 25:22

 

Mannschaften:

VBC Oftringen

J. Burger (C),  L. Erni, M. Bolliger, E. Lazarevic, S. Benz, A. Stutz, K. Gleer, J. Ingold, A. Leitner, S. Düringer, C. Nguekwian, I. Sofia Maia

 

Volley Schönenwerd

M. Cupac (C), A. Chirico (L), L. Grenacher (L), N. Jenny, L. Sirucek, A. Schwörer, S. Rügge, E. Braun, A. Kotsis, J. Kölle

zurück zur Newsübersicht