Doppelte Rechnung zu begleichen

Doppelte Rechnung zu begleichen
21.02.2020

Gegen den Cup-Halbfinalgegner LUC Lausanne hat Schöni noch zwei Rechnungen offen: während die Romands letzte Saison im Halbfinale die Oberhand behielten, haben sie den Schönenwerdern vor fünf Jahren im ersten Cupfinale der Vereinsgeschichte eine der bittersten Niederlagen überhaupt zugeführt.

Das Momentum steht aufseiten von Volley Schönenwerd. Zwar sieht die Bilanz diese Saison ausgeglichen aus, doch schwächeln die Lausanner in der Meisterschaft aktuell. Auf der anderen Seite sind die Niederämter ohne Probleme in die Playoff Viertelfinals gestartet. Doch der Mobiliar Volley Cup kennt bekanntlich seine eigenen Regeln. Headcoach Dervisaj, der auch schon vor fünf Jahren, bei der Cupfinalniederlage an der Seitenlinie stand, kann sich auf eine starke Truppe verlassen, die nach der Rückkehr von Libero Fischer und der Neuverpflichtung William noch solider auftritt.

Die damalige, für alle Beteiligten unvergessliche Affiche, haben vom aktuellen Kader einzig Leandro Gerber und Christopher Frame miterlebt. Sie und ihre Kollegen sind «heiss» auf das Spiel um den erst zweiten Cupfinaleinzug in der Vereinsgeschichte.

Schöni Fans, kommt zahlreich nach Lausanne und unterstützt unsere Jungs vor Ort, damit der Einzug ins Cupfinale vom 28. März Tatsache wird!

zurück zur Newsübersicht