Weitere Punkte in der Play Off

Weitere Punkte in der Play Off
04.03.2019

Matchbericht von Athina Kotsis:

Am vergangenen Samstag war das Damen NLB Team von Volley Schönenwerd in Aadorf zu Gast. Volley Schönenwerd und der VBC Aadorf standen sich in dieser Saison bereits zwei  Mal gegenüber. Einmal im Cup und einmal in der Play Off Runde. Beide Male ging die Partie zu Gunsten der Toggenburgerinnen aus. So nicht bei der dritten Begegnung.

Die Gäste aus dem Niederamt starteten äusserst konzentriert in die Partie. Die druckvollen Services stellten die Heimmannschaft vermehrt vor Schwierigkeiten und verhinderte einen sauberen Spielaufbau. Dies machte das Spiel lesbarer, was auch zu einer sauberen Block-Defense Arbeit auf Schönenwerdner Seite führte. In der Satzmitte schlich sich dann eine kurze Schwäche in der Annahme ein, welche Aadorf dazu verhalf, den Rückstand etwas aufzuholen. Die Schönenwerdnerinnen fanden zum Glück wieder aus dem Tief und verbuchten diesen ersten Satz verdient mit 25:19 auf ihr Konto.

Leider konnte der Schwung aus dem ersten Satz nicht mitgenommen werden. Aadorf konnte mit sehr druckvollen und präzisen Services immer wieder die Annahme von Schöni ins Wanken bringen und teilweise sogar ganze Serien für sich gewinnen. Die Gäste taten sich sehr schwer und konnten dann auch im Angriff nicht mehr punkten. Die Schlussfolgerung aus so einem Satz war klar: Aadorf holte sich diesen Satz klar mit 25:17 und glich in Sätzen zum 1:1 aus.

Der dritte Satz startete sehr ausgeglichen. Beide Teams konnten sich nicht richtig absetzen. In der Satzmitte verletzte sich dann auf Schönenwerdner Seite Anna Loosli nach der Landung von einem Blocksprung. Für sie ging es nicht mehr weiter und so musste Cupac auf die Diagonale wechseln, da Sirucek bereits auf der Aussenposition im Einsatz war. Nach diesem Schrecken und aufgrund der ungewohnten Aufstellung, liess Schöni sich etwas aus der Ruhe bringen und musste sich mit einem fünf Punkte Rückstand geschlagen geben.

Mit dem Rücken zur Wand musste im vierten Satz eine Reaktion der Gäste her, sollten in dieser Partie noch Punkte geholt werden. Auch dieser Satz startete sehr ausgeglichen. Bei Schöni konnte man vermehrt wieder viele direkte Blockpunkte verzeichnen, was am Ende dann vielleicht auch den entscheidenden Unterschied machte. Mit 25:22 gewann Schöni diesen vierten Satz und konnte sich somit in den Entscheidungssatz kämpfen.

Schönenwerd startete mit voller Konzentration in diesen fünften und letzten Satz der Partie. Nach einer kurzen Schwächephase von Aadorf am Anfang des Satzes, legten auch diese einen Zahn zu. Es war ein sehr hart umkämpfter Satz, in welchem sich bis zum Ende kein klarer Gewinner abzeichnete. Schöni hatte zum Ende hin wieder Schwierigkeiten in der Annahme, woraufhin es den Angreiferinnen noch schwerer gemacht wurde, den abschliessenden Punkt zu erzielen. Am Ende konnte sich Sirucek im Angriff durchsetzen und so gewann Schöni diesen Satz doch noch mit 16:14 und somit auch dieses Spiel mit 3:2.

Am kommenden Samstag 09.03.2019 empfängt das Damen 1 den VBC Zürich Unterland. Anpfiff ist um 19:30Uhr in der Turnhalle Feld.

Telegramm:

Ort / Halle: Aadorf / Sporthalle Löhracker

Schiedsrichter: Ch. Schemeth / M. Becker

Sätze: 19:25, 25:17, 25:20, 22:25, 14:16

zurück zur Newsübersicht