Verpatzter Start, glückliches Ende

Verpatzter Start, glückliches Ende
07.11.2016

Am Samstag trat das Damen 2 motiviert und mit Unterstützung von den beiden Damen 3 Spielerinnen, Nathalie Bergamin und Arianna Chiroco, gegen Volley Möhlin an.

Die Schönenwerderinnen verpatzten den Start jedoch völlig, was sich auch im Punktestand widerspiegelte. Nach einem Timeout des Coaches Marjanovic konnte sich das Team wieder aus seiner misslichen Lage retten und den Punktestand ausgleichen. Die Abnahmen verbesserten sich und somit konnten auch am Netz mehr Punkte erzielt werden. Trotzdem gewann Volley Möhlin den ersten Satz mit .

 Der zweite Satz begann wesentlich besser als der erste. Das Spiel wirkte weniger verkrampft und der Wille der Mannschaft, einen Sieg nach Hause zu holen, stieg an. Durch stärke Angriffe am Netz und genaueren Abnahmen gewann das Damen 2 diesen Satz mit .

 Im dritten Satz hatten die Niederämterinnen vermehrt mit einer starken Mittelspielerin von Volley Möhlin zu kämpfen. Der Block konnte sich nicht durchsetzen und die Verteidigungen glückten nicht mehr. Durch diese Schwierigkeiten musste der dritte Satz mit wieder an Volley Möhlin abgegeben werden.

Mit starken Service im vierten Satz löste sich aus das Problem des starken Angriffs von Seiten Möhlin. Das gegnerische Team hatte Mühe ein Spiel aufzubauen und somit gewannen die Schönenwerderinnen den vierten Satz mit einem souveränen Resultat von.

 Der letzte Satz musste nun also die Entscheidung bringen. Im Gegensatz zum vorherigen Satz konnte sich das Team von Volley Schönenwerd punktemässig nicht von Anfang an absetzen. Erst gegen Ende des Satzes gelang es dem Damen 2 den umkämpften Sieg nach Hause zu holen. 

zurück zur Newsübersicht