Verdient in die Winterpause

Verdient in die Winterpause
21.12.2016

Matchbericht von Milica Cupac

Mit Glühwein und Weihnachtsleckereien empfing das Damen 1 ihre Gegnerinnen zum letzten Spiel vor der Weihnachtspause. Nach einem hart umkämpften Auswärtssieg in der Hinrunde, gestaltete sich das Heimspiel etwas flüssiger. Als zusätzliche Verstärkung konnte Schöni Paula Widmer, ein alt bekanntes Gesicht aufbieten.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnten die Niederämterinnen mit druckvollen Services und einem soliden Angriff die entscheidenden Punkte erzielen. Die Solothurnerinnen hielten im weiteren Verlauf dieses ersten Satzes den Druck aufrecht und die Gäste fanden kein Rezept gegen die stark spielenden Schönenwerderinnen. Brunello der Coach von Gordola versuchte mit Timeouts und viel Inputs seine Spielerinnen wieder ins Spiel zu holen, jedoch vergebens.

Das Spiel verlief auch im zweiten Satz bis zu einem Punktestand von 6:6 ausgeglichen. Doch auch hier gelang es dem Damen 1, trotz nicht optimaler Annahme das Spiel an sich zu reissen. Jenny verstand es die Bälle so zu verteilen, so dass die Angreiferinnen diese optimal verwerten konnten. Zusätzlich brachten Paulas Angriffe neuen Schwung ins Team. Ausserdem war die Eigenfehlerquote der Gegner bedeutend höher wie zuvor beim Heimspiel, was den Schönenwerderinnen in die Karten spielte. Dankend und ohne grossen Aufwand erzielten die Solothurnerinnen wichtige Punkte.

Im dritten Satz liess die Konzentration auf der Seite des Gegners noch viel mehr nach, wodurch  die Niederämterinnen mit einer geschlossenen Teamleistung die Partie mit 3:0 Sätzen nah Hause holten.

zurück zur Newsübersicht