TVS II weiterhin nicht zu stoppen

TVS II weiterhin nicht zu stoppen
15.12.2014

Von Noel Giger (Oltner Tagblatt, 15.12.14)

Beim sich anbahnenden Schlagabtausch zwischen der zweiten Garde Schönenwerds und dem Heimtam von Andwil-Arnegg waren die Niederämter von Beginn weg hellwach und wussten mit guter Blockarbeit vorzulegen (5:8). Doch mit dem lautstarken Publikum im Rücken zog der Gastgeber wieder heran, nutzte kleine Wackler in der Annahme der Solothurner geschickt aus und zwang Coach Fölmli zum Timeout (17:18). Die Ostschweizer blieben hartnäckig, der TVS jedoch wurde für mangelnde Konsequenz nicht bestraft und vollendete eiskalt zum Satzgewinn. Auch Durchgang Nummer zwei verdiente sich das Prädikat «hart umkämpft». «Schöni» immer wieder mit wuchtigen Angriffen, doch die Gastgeber hielten dagegen und konterten umgehend mit druckvollen Aufschlägen. Das Spielgeschehen blieb umkämpft bis in die Moneytime,ehe Zuspieler Harksen seine Mannen mit einem Servicewinner auf die Siegesstrasse brachte. Alles schien also für die Solothurner zu laufen, der Vollerfolg war zum Greifen nah. Wo man vor wenigen Wochen noch zu Schwanken begonnen hätte, blieb man nun fokussiert, setzte die aufopferungsvoll kämpfenden Ostschweizer weiterhin unter Druck und arbeitete sich Stück für Stück dem Sieg entgegen. Nachdem Andwil von einer kurzen Schwächephase der Niederämter profitierte, waren es Giger mit einem Killblock, Müller mit einem Aufschlagwinner und nochmals Giger im Angriff, die sämtliche Siegambitionen der Ostschweizer definitiv unterdrückten und zum 3:0-Sieg vollendeten.

zurück zur Newsübersicht