Tie-Break-Niederlage gegen die Dragons Lugano

Tie-Break-Niederlage gegen die Dragons Lugano
21.12.2015

Das Herren 3 verliert den 2-Stunden-Thriller gegen die Dragons Lugano äusserst knapp.

Im letzten Spiel des Jahres leisten sich die Luganesi und die Schönenwerder einen Kampf auf Augenhöhe. Nach erfolgreichem Startsatz fehlte es den Solothurner an der Effizienz im Angriff, so dass die Gäste aus dem Tessin dank starken Verteidigungsaktionen mit 2:1 in Führung gehen konnten. Schöni kämpfte sich jedoch auch dank einer starken Blockleistung (inkl. Blockpunkt von Zuspieler Kiener ;-)…) ins Spiel zurück und glich zum 2:2 aus.

Auch das Tie-Break gestaltete sich äusserst ausgeglichen. Keine der beiden Teams konnte sich einen Vorteil verschaffen, ehe die Luganesi am Ende die besseren Nerven zeigten und das Spiel mit 15:13 für sich entschieden.

Für Schönenwerd ist dies bereits die vierte Tie-Break-Niederlage in der laufenden Saison. Trotz Niederlage gab es aus den Reihen der Schönenwerder auch Erfreuliches: Nach langer Verletzungspause gab Bartholdi mit einer Angriffsquote von 52% ein erfreuliches Comback :-) Auch Lier stand als Libero wieder auf dem Feld und sorgte in der Annahme und Verteidigung für Stabilität.

Zur Weihnachtspause findet sich das Team von Coach Lier mit zwei Punkten Vorsprung auf einen Barrage-Platz  auf dem 7. Tabellenplatz wieder. Ins neue Jahr startet das Herren 3 am 9. Januar (14:30 Uhr, Feld) gegen den VBC Aeschi, gegen welchen man nach der Vorrunde noch eine Rechnung offen hat...

Matchtelegramm

Volley Schönenwerd – Dragons Lugano 2:3 (25:20; 19:25; 20:25; 25:21; 13:15)

Schönenwerd: Bartholdi, Bucher, L. Häfliger, Kiener, Gebrüder Leuthard, Lier, Mika ; Coach Noever 

Bemerkungen: Schönenwerd ohne Eggenberger, Endress, Peterhans, Wyss (alle verletzt), Wieser, Erni (beide abwesend)

zurück zur Newsübersicht