Tendenz steigend

01.11.2015

Nachdem das Damen 1 des Volleyball Schönenwerd zwei ärgerliche Niederlagen hinnehmen musste, folgte nun der verdiente Sieg gegen ein stark aufspielendes Volley Fricktal 1.

Die Partie startete rasant auf Seiten der Damen aus Schönenwerd. Durch taktisch sehr gut platzierte Aufschläge wurden die Gegnerinnen stark unter Druck gesetzt, sodass bald ein klarer Vorsprung von 6 Punkten auf Seiten Schönenwerds stand. Die Fricktalerinnen fanden jedoch ins Spiel, sodass den Zuschauern ein spannender erster Satz geboten wurde, leider mit dem besseren Ende für das Gegnerteam.

Wie bereits im ersten Satz schenkten sich auch im zweiten die beiden Teams keine Punkte. Schönenwerd agierte mit viel Einsatz in der Defense und guter Arbeit am Service, hatte jedoch etwas Mühe mit dem gegnerischen Block. Zuspielerin Jenny wusste jedoch ihre Angreiferinnen gut in Szene zu setzen, was zu einem knappen 28:26 Sieg für Schönenwerdführte. Somit stand es 1:1. Im 3. Satz setzte das Team von Harry Gloor die gute Block- Defense Arbeit weiterhin konsequent fort, was zu erneuten Schwierigkeiten im Angriff auf Seiten Schönenwerds führte. Leider schlichen sich zusätzlich ärgerliche Eigenfehler sowie unpräzise Annahmen ein, was die Fricktalerinnen zum 2. Satzsieg führte.

Voller Elan und mit neuem Kampfgeist starteten die Damen aus Schönenwerd in den 4 Satz. Schnell war durch aggressives Spiel im Angriff, konsequente Defense und konzentrierte Annahmen ein Vorsprung von 13 Punkten herausgespielt, welchen das Team auch nicht mehr hergab. Somit ging der 4. Satz und ein sicherer Punkt klar an das Gastteam. Ein alles entscheidender 5. Satz musste also her. 

Wie bereits im Satz zuvor spielte sich das Damenteam des Volley Schönenwerd von Beginn an einen Vorsprung von 4 Punkten aus, welchen sie auch kontinuierlich verteidigten. Gegen Ende des Satzes wurde es jedoch nochmal spannen, da die Fricktalerinnen sich nicht kampflos geschlagen geben wollten. Mit sehr starker Block- sowie Defensarbeit machten sie das Punkten auf Seiten von Schönenwerd fast unmöglich; sodass der Vorsprung sich sehr schnell verkleinerte. Das Heimteam aus Frick konnte sogar bis 13:14 aufschliessen, ehe Mittellangreiferin  Julia Kölle den Sieg für Volley Schönenwerd mit ihrem Angriff sicherte.

 

 

 

Telegramm:

Schiedsrichter: Augstburger/Blum

Ort: Laufenburg, Blauen

Zuschauer: 40

Sätze: 23:25 (27min); 28:26 (29min); 22:25 (31min); 25:12(22min); 15:13 (20min)

 

Volley Schöni: L. Brunschwiler (L)B. Starvaggi (L)N. Jenny (Spieler/Trainer), A. Kotsis, J. Kölle, M. Marjanovic ( K ), S. Raaflaub, D. Skrzypczak, , M. Sucic, J. Marjanovic (AC)

Volley FricktalS. AliajM. Keller, S. Rügge, S. Wehrli, M. Koller, S. Bosshard, J. Ingold, R. Merkafer, J. Frangi, A. Marti, R. AmstadS. Winter ( K ), H.Gloor (Coach)

zurück zur Newsübersicht