Spatenstich zur Betoncoupe Arena erfolgt

Spatenstich zur Betoncoupe Arena erfolgt
21.03.2017

Im Beisein von Regierungsrätin Esther Gassler, Gemeindepräsident Peter Hodel sowie zahlreicher weiterer Gäste ist heute Dienstag der Spatenstich für die Sport- und Eventhalle Mittelland erfolgt. Ende Jahr wird die Betoncoupe Arena den Betrieb aufnehmen und  nebst einer optimalen Infrastruktur für Volley Schönenwerd eine ideale Eventlocation bieten. Swiss Volley wird die Dreifachhalle ausserdem als nationalen Trainingsstützpunkt nutzen.

Dass die Vision einer Sport- und Eventhalle  in Schönenwerd zur Wirklichkeit wird, sei das Resultat einer tollen Zusammenarbeit von vielen verschiedenen Partnern, betont Projektleiter Urs Fäs in seiner Ansprache. Für die Solothurner Regierungsrätin Esther Gassler, ist sie gar ein herausragendes Beispiel für eine unternehmerische Initiative im öffentlichen Bereich. „Damit wird ein Leuchtturm geschaffen, der weit über die Kantonsgrenze hinaus strahlen wird“, freut sich Gassler. Kantonsrat und Gemeindepräsident von Schönenwerd Peter Hodel bestärkt: „Die Sport- und Eventhalle Mittelland wird eine sehr positive Ausstrahlung für die Gemeinde und die ganze Region haben. Die Professionalität des Projektes und der Initianten sind beispielhaft und auch Garant für eine erfolgreiche Umsetzung“.

 

Nationaler Trainingsstützpunkt von Swiss Volley

Die Anlage wird auch auf nationaler Ebene für Trainings und Wettkämpfe im Nachwuchs- und Spitzensport genutzt. Die ersten Aktivitäten der Nationalteams im Swiss Volley Trainingsstützpunkt sind für 2018 geplant. Werner Augsburger, Geschäftsführer von Swiss Volley: „Die Hallendimensionen bieten unseren Nationalteams ideale Voraussetzungen für Trainings und Länderspiele. Wir freuen uns die Halle schon bald als nationalen Trainingsstützpunkt nutzen zu können“. Volley Schönenwerd ist der erste Volleyball-Club in der Schweiz, der es schafft, eine eigene Halle auf die Beine zu stellen. Dafür gebührt dem Team rund um Urs Fäs und Daniel Bühlmann viel Anerkennung.

 

Mehr als eine Sporthalle

Doch die 2000 Zuschauer fassende Halle ist mehr als eine Sporthalle; ob Volleyballmatches, lehrreiche Trainingslager, vergnügte Schulsportstunden, aussergewöhnliche Anlässe oder einzigartige Messen – es geht immer um bewegende Momente. Dank eines durchdachten Gesamtkonzepts mit Mehrzweckräumen, VIP-Lounge, Krafträumen, Cafeteria, etc. erfüllt der Bau die verschiedensten Bedürfnisse.

 

Sport- und Eventhalle wird zur Betoncoupe Arena

Die BaS Immobilien AG konnte mit der schweizweit tätigen Firma Betoncoupe AG einen langfristigen Vertrag bezüglich des Namensrechtes abschliessen. Die neue Begegnungsstätte für Sport und Events wird in Zukunft unter dem Namen Betoncoupe Arena geführt. Die Betoncoupe AG ist eine in der Bau- und Baunebenbranche tätige Aktiengesellschaft mit Sitz in unmittelbarer Nähe der Halle. Das Unternehmen ist im Bereich des kontrollierten Betonrückbaues tätig und die Marke BETONCOUPE ist im schweizerischen Markenregister eingetragen.

 

Fertigstellung bis Ende Jahr

Heute ist der Spatenstich für die Dreifachsporthalle in Schönenwerd erfolgt. Danach geht es schnell:  „Die Halle soll bis Ende 2017 erstellt werden und ab 1. Januar 2018 ist der ordentliche Betrieb geplant", so der Ausblick des Projektleiters Urs Fäs.

zurück zur Newsübersicht