Revanche missglückt

Revanche missglückt
10.02.2016

Wie bereits in der Vorrunde, konnte Dynamo SeeWy wieder auf die Unterstützung von den zwei russischen Profispielerinnen zählen. Schon beim Heimspiel hatte Schöni gemerkt, dass mit einer konstanten Leistung ein Sieg durchaus im Bereich des möglichen gewesen wäre. Doch leider fehlte auch im Rückspiel die nötige Konstanz um die Partie zu gewinnen. Dynamo SeeWy geht auch in diesem Spiel mit 3:1 als Sieger vom Feld.

Im Gegensatz zum Spiel vom Vortag, konnte keine konstante Leistung in der Annahme erbracht werden. Immer wieder konnten die Gastgeber Serviceserien verbuchen und so geriet Schöni auch schon bald in einen vier Punkte Rückstand. Die Gäste konnten nur bis zur Mitte des Satzes mithalten und mussten sich in diesem ersten Satz auch bald schon klar mit 25:16 geschlagen geben.

Im zweiten Satz waren es dann die Schönenwerdnerinnen, welche sich einen drei Punkte Vorsprung erspielen konnten. Langsam konnte auch wieder eine gewisse Konstanz in der Annahme geschaffen werden und auch im Angriff konnte wieder vermehrt gepunktet werden. Bis zur Money Time konnte Schöni den Vorsprung auch noch halten, doch dann schlichen sich wieder drei Annahme Fehler auf Schönenwerder Seite ein. So konnte Dynamo am Ende auch diesen zweiten Satz mit 25:23 gewinnen.

Schöni war im zweiten Satz nah dran und konnte in diesem dritten Satz gut darauf aufbauen. Schönenwerds Mittelblockerin Braun setze gleich zu einer vier Punkte Serviceserie an und auch Kapitän Marjanovic doppelte mit sechs kraftvollen Services nach. Die Aargauerinnen waren sichtlich überrascht über das starke Auftreten der Gäste und fanden kein Mittel um den Satz noch zu ihren Gunsten zu wenden. Schöni sicherte sich diesen Satz mit 18:25.

Obwohl sich Schöni den ersten Punkt des vierten Satzes sicherte, folgten drei Punkte für Dynamo. Schnell gerieten die Schönenwerdnerinnen in einen fünf Punkte Rückstand. Dieser vierte Satz war ein Abbild des ersten Satzes. Die zu ungenauen Annahmen oder gar direkten Fehler, machte es Dynamo leicht Punkt um Punkt zu sammeln. Somit ging auch dieser vierte und letzte Satz klar mit 25:18 an Dynamo SeeWy.

Telegramm:

Schiedsrichter: D. Humm / A. Gonzalez

Ort / Halle: Seengen / Doppelhalle

Sätze: 25:16 (22‘); 25:23 (26‘); 18:25 (23‘); 25:18 (23‘)

Zuschauer: 45

 

Volley Schönenwerd: M. Marjanovic (K); B. Starvaggi (L), B. Brunschwiler (L); S. Raaflaub; N. Jenny; J. Kölle; E. Braun; A. Kotsis; J. Marjanovic (C)

 

Dynamo SeeWy: A. Pepe (K); D. Kesten; S. Korner-Schoch; L. Baumann; N. Mika; S.Rohrer; M. Mika; O. Fateeva; S. Zobrist; N Rogacheva, S. Bürgler (L); Ph. Joller (C)

zurück zur Newsübersicht