Qualifikationsrunde mit einem 3:0 Sieg abgeschlossen

Qualifikationsrunde mit einem 3:0 Sieg abgeschlossen
12.02.2018

Das Damen 1 von Volley Schönenwerd reiste zum Abschluss der Qualifikationsrunde zum dritten Mal ins Tessin. Gegner war Moesa Volley. Die Ausganglage hätte nicht unterschiedlicher sein können. Spielt Schöni ab nächster Woche doch in den Play Off, hiess es für die Tessinerinnen, das letzte Spiel in der 1.Liga zu geniessen.

Die Gastgeber starteten ganz gemütlich in diese letzte Partie. Auch die Schönenwerderinnen waren von der Fahrt eher noch etwas verschlafen und spielten noch mit angezogener Handbremse. Der eher etwas weichere Matchball war zu Beginn noch gewöhnungsbedürftig was man insbesondere in der Annahme merkte. Auch im Block auf den Aussenpositionen stimmte das Timing noch nicht ganz. Ein Doppelwechsel auf der Pass- & Diagonalposition brachte neuen Wind ins Team. Die junge Diagonalspielerin, Anika Schwörer, konnte immer wieder mit direkten Angriffpunkten glänzen und so konnte der erste Satz nach geschlagenen 28 Minuten mit 20:25 den Schönenwerderinnen gutgeschrieben werden.

Der Beginn des zweiten Satzes verlief aus Schönenwerder Sicht alles andere als gut. Zu unpräzise waren die Annahmen und zu unkonzentriert agierte das Team in der Defense. So kam Moesa, ohne gross etwas dafür zu machen, zu einem frühen sechs Punkten Vorsprung. Das Time Out von Coach Marjanovic brachte langsam etwas mehr Schwung ins Team. Beim Stand von 10:5 kam Sirucek für Kotsis auf der Aussenposition und beim 14:10 Jenny für Rügge im Zuspiel. Das Team erwachte langsam und konnte vermehrt direkte Angriffs-& Blockpunkte erzielen. Insbesondere Slaninkova konnte einige Blockpunkte auf ihr Konto gutschreiben. Nach dem Punkteausgleich zum 14:14 gerieten die Gäste nichtmehr in Rückstand und gewannen auch den zweiten Satz.

Im letzten Satz dann endlich schienen die Schönenwerderinnen komplett erwacht zu sein. Der Block war stabil und auch im Angriff konnte immer wieder gepunktet werden. Doch nicht nur die Gäste kämpften um die Punkte, auch die Tessinerinnen wollten es nochmal spannend machen. Immer wieder unglaubliche Verteidigungsaktionen auf der Tessiner Seite liessen Schöni teilweise fast verzweifeln. Doch nicht zuletzt dank einer sieben Punkte Serviceserie von Sirucek konnte Schöni diesen Satz am Ende doch klar für sich entscheiden und gewann das Spiel nach 71 Minuten mit 0:3.

Dieses Spiel war im Hinblick auf die Play Offs  wichtig um Selbstvertrauen zu tanken und um verschiedene Aufstellungen zu testen.

In der ersten Play Off Runde (24./25.02.) treffen die Schönenwerderinnen auf den Quali-Sieger der Gruppe D, den TSV Jona.

 

Telegramm:

Schiedsrichter: S.Vlado / S.Franscella

Ort: Gorduno

Halle: CS Corduno

Sätze: 20:25 (28‘); 21:25 (23‘); 16:25 (20‘)

 

Volley Schönenwerd: M.Cupac (K); A. Kotsis; L. Slaninkova; A.Schwörer; N.Jenny; S.Rügge; L.Grenacher (L); L.Sirucek; E.Braun; J.Kölle; J.Marjanovic (Coach)

zurück zur Newsübersicht