Punktemaximum erspielt

Punktemaximum erspielt
09.11.2015

Am vergangenen Wochenende spielte das Damen 1 gleich zwei Mal und konnte jeweils einen 3:0 Sieg feiern. Von Rang 8 konnte sich das Team auf Rang 4 verbessern. Nur noch 3Punkte Rückstand entfernt Schöni von Rang 3.

Schöni vs. Lugano

Am vergangenen Samstag begrüssten die Schönenwerdnerinnen das Team aus Lugano in Däniken in der Erlimatt. Die Partie startete ausgeglichen. Keines der Teams konnte sich richtig absetzen. Es gab einfach zu viele Eigenfehler auf Seiten von Schöni. Vor allem im Service fehlte der Druck. Das Heimteam konnte noch einen Gang hochschalten und konnte den ersten Satz doch noch mit 25:19 für sich entscheiden.

Im zweiten Satz wurden die Tessinerinnen regelrecht überrannt  von den stark auftretenden Schönenwerdnerinnen. Den Punktevorsprung konnten sie schnell immer weiter ausbauen. Durch die starke Leistung der älteren Spielerinnen, konnten so auch die zwei jungen ihre Erfahrungen auf dem Spielfeld sammeln. Lea Brunschwiler löste Burcin Starvaggi auf der Libero Position ab und Joelle Ernst Zuspielerin Nadine Jenny. Am Ende hiess es 25:14 für Schöni.

Am Anfang des dritten Satzes knickte das Team jedoch völlig ein. Die Annahme funktionierte nicht mehr und im Angriff kam kein Druck mehr. So erspielten sich die Tessinerinnen schnell einen fünf Punkte Vorsprung. Ein Time Out auf Schönenwerder Seite schien langsam Wirkung zu zeigen und mit der Rückwechslung auf der Zuspielposition schien das Spiel wieder von selber zu laufen. Mit einer super Serviceserie von Julia Köller (9 Services) konnte das Heimteam den Rückstand wieder wettmachen. Die Tessinerinnen konnten sich nicht mehr gegen das stark auftretende Schönenwerd wehren und mussten auch diesen dritten und letzten Satz mit 17:25 abgeben.

Telegramm:

Schiedsrichter: Humm / Lustenberger

Sätze: 25:19 (23‘); 25:14 (18‘); 25:17 (20‘)

Zuschauer: 40

 

Schöni:  M. Marjanovic (K), S. Raaflaub, M. Sucic, N. Jenny, A. Kotsis, J. Kölle, J. Ernst, L.Brunschwiler (L), B. Starvaggi (L), J. Marjanovic (C )

Lugano: A. Thommen (K), C. Ammisati, C. Balestra, M. Baltazar, A. Majic, G. Curioni, M. De Marchi, V. Pedrazza, A. Dossi, L. Torterolo, J. Selle (L), G. Visentini (C ), A. Pedrazzi (P)

 

Ebikon vs. Schöni

Am Sontag waren die Schönenwerdnerinnen in Ebikon zu Gast. Auch gegen das Schlusslicht wollte Schöni wichtige drei Punkte mit nach Hause nehmen. Und genauso starteten sie auch in die Partie. Durch konzentriertes auftreten und vor allem durch sehr gute Services marschierte Schöni durch diesen ersten Satz durch. Sucic mit 9 Services, davon 6 direkte Punkte, setzte gleich zu Beginn einen wichtigen Akzent. Ebikon gab sich in diesem ersten Satz kampflos mit 9:25 geschlagen.

Im zweiten Satz gerieten die Gäste etwas ins straucheln. Die Annahmequalität lies etwas nach und die Präzision der Gratisbälle durfte noch verbessert werden. Doch am Ende konnte Schöni durch eine tolle Teamarbeit den zweiten Satz mit 25:20 für sich entscheiden.

Im dritten und letzten Satz des Spiels, konnte Schöni nochmals einen Zacken zulegen und verbesserte die Annahmequalität wieder. Zuspielerin Jenny konnte wieder leichter die Angreiferinnen auf allen Positionen einsetzen. Beim Stand von 16:15 aus Schönenwerder Sicht, setzte Marjanovic zu einer 7 Punkte Serviceserie an. Das Heimteam vermochte sich nicht mehr zu wehren und so ging auch der letzte Satz mit 25:17 an Schönenwerd.

Im ganzen Spiel musste Coach Jasmina Marjanovic kein einziges Time Out nehmen. Auch in dieser kurzen Phase als ihr Team etwas strauchelte, fanden diese selber eine Lösung auf dem Feld.

Nach diesem Erfolgreichen Wochenende und dieser grandiosen Teamleistung, wird sich das Team seriös auf das kommende Wochenende vorbereiten. Die Schönenwerdnerinnen sind nächsten Samstag in Giubiasco, beim Tabellenführer, zu Gast.

Telegramm:

Schiedsrichter: Gander / Abele

Sätze: 25:9 (18‘); 25:20 (21‘); 25:17 (19‘)

Zuschauer: 20

 

Schöni: M. Marjanovic (K), S. Raaflaub, M. Sucic, N. Jenny, A. Kotsis, J. Kölle, L.Brunschwiler, B. Starvaggi (L), J. Marjanovic (C )

Ebikon: L. Bucher, M. Burri, A. Dürkes, J. Furrer, F. Mahler (K), C. Odermatt, E. Peter, V. Roos, K. Ulrich, C. Weiss, E. Wicki, M. Scherer (C )

zurück zur Newsübersicht