Juniorinnen U17: im letzten Spiel die erste und einzige Klatsche

Juniorinnen U17: im letzten Spiel die erste und einzige Klatsche
15.03.2018

Nach einer überaus erfolgreichen Saison haben die U17 Juniorinnen im allerletzten Meisterschaftsspiel der Finalrunde noch eine 0:3-Klatsche gegen Oftringen eingefangen. Allerdings dürfte dies keinen Einfluss auf den 2. Tabellenrang haben und schon gar nicht auf die über alles gesehen hervorragende Saison.

Von Sanya Roth / Lobé

Am letzten Meisterschafts-Wochenende stand nocheinmal ein Doppeleinsatz auf dem Programm. Das Spiel gegen Laufenburg am Samstag in der BetoncoupeArena wurde vom Team sehr konzentriert durchgezogen. Ein klarer 3:0 Erfolg war die Folge. Zudem erhielten alle Spielerinnen Präsenz auf dem Feld und hatten sichtlich Spass am Spielverlauf. Mit einem Motivationsschub wollte man am nächsten Tag das letzte Spiel gegen Oftringen in Angriff nehmen. Allerdings erwies sich dieser vermeintliche Motivationsschub bald schon als Rohrkrepierer, da man die Aufgabe mit etwas zu viel Selbstvertrauen anging. Nach gutem Start im ersten Satz machte sich gegen Satzende ein neues Phänomen breit - der Gegner wurde unterschätzt, unsere Konzentration liess nach und so schmolz ein 6 Punkte-Vorsprung wie Frühlingsschnee an der Sonne. Mit 23:25 gingen die Schöni-Girls im ersten Durchgang vom Feld. Leider gelang es in der Folge nicht mehr, den Überheblichkeits-Schalter wieder zurück zu stellen. Die Folge davon war eine glasklare 3:0 Pleite.

Und was lernen wir daraus: wenn man einen Gegner unterschätzt, wird's immer schwer.

Nichts desto trotz freuen wir uns über die hervorragende Saison 2017/18. Wir konnten auf der #ExperienceTour viele Erfahrungen sammeln und haben uns ein solides Fundament für die neuen Herausforderungen und die weitere Entwicklung aufgebaut. Mit dem 2. Schlussrang haben unsere "Silver Girls" die kühnsten Erwartungen übertroffen.

#goU17 #WOW #SILVERGIRLS

zurück zur Newsübersicht