Haarscharf am Ziel vorbei

Haarscharf am Ziel vorbei
10.11.2014

In der Sonntagsheimrunde gegen Rothrist lässt sich das Damen 3 weitere Punkte entgehen und verbleibt auf dem zweitletzten Tabellenrang.

Die Siegesstrecke wollte nicht anhalten, obwohl die Möglichkeiten da gewesen wären. Das Damen drei verliert sein zweites Heimspiel mit dem eindeutigen Endresultat von 1:3, was für das Schöni-Team umso bitterer ist, denn die beiden Mannschaften trennten insgesamt nur drei Spielpunkte (92:95) voneinander. 

Zu Beginn der Partie dominierte der Tabellenanführer Rothrist das Spiel, doch die Schönenwerderinnen kämpften sich nach der Satzhälfte selbstsicher zurück bis zum Ausgleich. Ein Punkteabtausch folgte bis in die Money Time. Beim Stand von 23:23 schwächelten aber die Nerven und zwei Patzer genügten um den Rothristerinnen den Satz zu geben. Im zweiten Durchgang hielt Schöni sogleich an dem Niveau des Gegners fest und die beiden Mannschaften liefterten sich sehr lange und kraftaufwändige Ballwechsel. Doch wieder scheiterte das Team von Trainer Brander an der nötigen Konzentration und der Satz endet erneut mit 23:25 zu Gunsten von Rothrist.

Was noch nicht ist, das kann noch werden. Ganz nach diesem Motto spielten die Schönenwerderinnen im dritten Umgang, und dieses Mal - deutlich- mit 25:21 zum Satzgewinn. Dies schien jedoch Energie gekostet zu haben, welche wiederum im nächsten Durchgang fehlte. Dem Damen 3 passierten wieder dieselben unnötigen Patzer: Finten hinter den Block, die zu spät erkannt wurden, Angriffe neben das Feld und Abspracheprobleme. Somit ging der entscheidende Satz und der damit verbundene Sieg an die Gegnerinnen aus Rothrist.

Das Damen 3 hält sich momentan im hinteren Tabellenfeld auf, was in den kommenden Spielen unbedingt zu ändern ist. 

 

Von: Nathalie Künzli

zurück zur Newsübersicht