Fast wie Früher…

Fast wie Früher…
10.11.2014

Im Feld kamen an dem heutigen Spieltag in vielerlei Hinsicht nostalgische Gefühle auf: Drei Matches vom TV Schönenwerd in Serie (D3 – D2 – H2), wegen vorgängiger Spieldauer: Einlaufen in dem neu sanierten aber immer noch laaaaangen Gang, mangelnde Sitzplätze für die unzähligen Zuschauer. Optimale Rahmenbedingungen um alle Energiereserven zu zünden!

Von Carola Steiner

Der Start der Schönenwerderinnen war dennoch eher verhalten und teilweise sogar verkrampft. Die Spielerinnen von Aarburg-Zofingen zeigten sich kämpferisch und brachten immer wieder Bälle kraftvoll zurück. Schlussendlich reichte es aber, dass der Satz 25:22 für das Heimteam entschieden werden konnte.

Im zweiten Satz schienen in der Zwischenzeit doch alle Gelenke und Muskeln so richtig warmgelaufen. Der verdiente 6-Punktevorsprung bestätigte die Aussage unseres Coaches, wie gut es (in vielerlei Hinsicht) ist „einige Serivce“ zu bringen! Dieser Abstand konnte weitgehend bis zum Satzende verwaltet werden: 25:21

Im Laufe des dritten Satzes wurde die Spielfreude immer grösser, der Kampfgeist keinen Ball aufzugeben ausgeprägter und der Erfolg deutlicher (25:12). Da war es nur passen, dass das Geburtstagskind bei den letzten vier(!) Punkten nicht nur die Finger, sondern geschickt und erfolgreich die ganze Hand im Spiel hatte :)

Ein gelungener Volleyball-Sonntag für’s Damen 2! Einzig der Umgang mit der neuen, selbstschliessenden Hallentüre müsste noch optimiert werden…
Jetzt können die kleinen und grösseren Blessuren gepflegt werden, damit hoffentlich ein gutes –Training möglich ist, bevor am kommenden Freitag dem Saisonkrimi „Catch me, if u can“ ein neues Kapitel hinzugefügt wird…

zurück zur Newsübersicht