Erfolgreicher Start in die Rückrunde

Erfolgreicher Start in die Rückrunde
09.12.2018

Matchbericht von Jeanina Wirz:

Samstag der 1. Dezember 2018: Das erste Spiel der Rückrunde stand an. Top motiviert, unter anderem durch den Heimvorteil, starteten die Schönenwerdnerinnen in den zweiten Teil der Saison.

Doch bereits beim Einwärmen gab es erste Komplikationen: Wo waren unsere Lizenzen? Nach kurzer Unruhe wurde uns dann aber mitgeteilt, dass es kein Problem sei, mit der ID zu spielen. Die Erleichterung war den Spielerinnen von Schönenwerd ins Gesicht geschrieben.

Voller Elan also starteten die Niederämterinnen gegen den Gast aus Köniz. Man merkte, dass auch sie motiviert waren, dieses Spiel zu gewinnen, doch konnten sie dem Druck, den Schönenwerd von Anfang an mitbrachte, nicht ganz standhalten. Mit präzis gespielten Aufschlag und kraftvollen Angriffen setzte sich das Heimteam in Szene. Doch auch Köniz liess nicht locker und setzte die Schönenwerdnerinnen mit vielen Blockouts unter Druck. Trotzdem liess sich unser Damen 1 nicht aus der Ruhe bringen und so ging der erste Satz mit 25:22 an das Heimteam.

Die positiven Erinnerungen konnte Schönenwerd nun in den zweiten Satz mitbringen. Mit vielen Blockpunkten forderte man das Team aus Köniz auf, neue Lösungen am Angriff zu suchen, was zum Teil zu vielen Eigenfehlern führte. Die Niederämterinnen konnten sich Punkt um Punkt erspielen und so ging auch der der zweite Satz mit 25:19 zu Gunsten der Schönenwerdnerinnen aus.

Es stand so gut wie nichts mehr einem 3:0 im Wege. Das wollte sich das Heimteam nicht nehmen lassen. Es schien als liefe alles nach Plan, man konnte genau das umsetzen, was in den Trainings besprochen wurde. Doch plötzlich erspielten sich die Bernerinnen mit kraftvollen Angriffen ihre Punkte und zeigten, dass auch sie Druck ausüben konnten. Nach einem langen hin und her konnte sich jedoch Schönenwerd den Satz knapp mit 25:23 nach Hause holen. Es war das erste 3:0 der Saison, seitens der Niederämterinnen! Das soll auch das Ziel in den nächsten Spielen sein. Vielleicht schon nächste Woche in der Revanche gegen Val-de-Travers?

#proudtobeschöni

zurück zur Newsübersicht