Enttäuschung im Aufstiegsduell

Enttäuschung im Aufstiegsduell
23.01.2017

Für das Damen 3 reichte es am vergangenen Sonntag trotz einer starken spielerischen Leistung nicht aus, den Leader Lunkhofen in die Knie zu zwingen. Das Team um Coach-Duo Kollo / Künzli musste sich mit einer bitterknappen 1:3 Niederlage abfinden. 

Nach einem verschlafenen Start konnten sich die Schönenwerderinnen mit Ach und Krach zurück ins Spiel kämpfen und holten sich den 1:1 Gleichstand. Doch auch im dritten Umgang wollte zu Beginn nichts auf Solothurner Seite gelingen, so dass die Gastgeberinnen ein leichtes Spiel hatten. Trotz eines kurzen Aufschwungs in der Satzmitte konnte das Damen 3 das Blatt nicht mehr wenden, so dass die Platzherrinnen wieder 1:2 führten. Im alles entscheidenden Durchgang flatterten die Nerven auf beiden Seiten. DIe Partie nahm in der Money-Time ihren Höhepunkt an. Schöni hatte mit zwei Satzbällen zwei riesen Chancen, sich doch noch mindestens einen Punkt zu holen. Doch Lunkhofen blieb im entscheidenen Moment fokussierter und wehrte beide Bälle ab und verwertete sogleich seinen ersten Matchball.

Die Enttäuschung über diesen knappen Verlust und 0 Punkte ist sehr gross, heisst es nun, keinen einzigen Faux-Pass mehr zu machen um weiterhin auf Aufstiegskurs zu sein.

zurück zur Newsübersicht