"Eine bescheidene Leistung"

"Eine bescheidene Leistung"
01.12.2014

Nach dem knappen Sieg gegen Lunkhofen hatte das Damen 3 erneut Mühe gegen den Tabellennachbar Mellingen und verliert trotz eines famosen Einstieg mit 2:3.

Die Erholungsphase war kurz- Nach der Partie am vergangenen Samstag stand am Montagabend schon das nächste wichtige Spiel auswärts gegen Mellingen auf der Agenda. 

Trotz Personalmangel und Ermüdungserscheinungen wegen des späten Spielbeginns startete das Damen 3 in gewohnter Stärke und entschied sogleich den ersten Satz mit 25:19 für sich. Doch wie schon in der vergangenen Partie gegen Lunkhofen brach die Leistung im zweiten Satz abrupt ein. Die mentale Schwäche konnte nicht überwunden werden, was den Umgang zu Gunsten der Gegnerinnen mit 16:25 beendete. Und auch zu Beginn des dritten Durchgangs erholte sich Schöni nicht vom Taucher im vergangenen Satz. Erst beim Spielstand von 11:20 fand das Damen 3 zu seiner eigentlichen Form zurück und startete eine famose Aufholjagd. Diese blieb nicht erfolglos und endete mit 26:24 für die Schönenwerderinnen. An der wiedergewonnen Stärke konnte aber im vierten Umgang nicht angeknüpft werden und ein weiterer Taucher dämpfte die Stimmung erheblich (16:25). Auch im alles entscheidenden Satz  dominierte die Konzentrationsschwäche der Schönenwerderinnen, so dass Mellingen ein leichtes Spiel hatte und die Partie mit 8:15 für sich entschied.

 

Von: Nathalie Künzli

Das Damen 3 behält aber trotz den verlorenen zwei Punkten den siebten Tabellenrang. Im nächsten und letzten Spiel der Hinrunde trifft das Damen 3 auf die sechst platzierte Mannschaft aus Rupperswil- eine weitere wichtige Partie, die es zu gewinnen gilt. 

zurück zur Newsübersicht