Drei weitere Punkte auf dem Konto der Niederämterinnen

Drei weitere Punkte auf dem Konto der Niederämterinnen
04.12.2017

Am Samstag erwarteten die Niederämterinnen das Team Moesa Volley in Däniken.

Der Start verlief sehr ausgeglichen, Schönenwerd zeigte ein sehr gutes Spiel im Angriff, während Moesa Volley die Zuschauer mit ihren Verteidigungsaktionen zum Staunen brachten. Durch ein starkes und solides Sideout-Spiel konnte sich das Team von J. Marjanovic einen Vorsprung erspielen, welchen man bis zum Schluss durchziehen konnte. (25:18)

 

Aufgrund des klaren Resultates startete die Partie mit der gleichen Aufstellung wie im Satz zuvor. Nach anfänglichen Annameschwierigkeiten konnte sich das Team aus Schönenwerd wieder fangen und durch starke und clevere Angriffe immer wieder punkten. Beim Spielstand vom 19:11 kam Stefanie Rügge als Zuspielerin zum Einsatz. Die Niederämterinnen konnten weiter befreit aufspielen und gewannen auch so den zweiten Satz 25:17.

 

Der dritte Satz verlief praktisch fehlerfrei, so dass J. Marjanovic alle Spielerinnen zum Einsatz bringen konnte. Mit extrem starken Servicen konnte man die Tessinerinnen unter Druck stellen. Nach knapp 1 1/4 Stunde endete das Spiel mit dem Schlusspfiff vom Schiedsrichter beim Schlussstand von 25:15 für die Niederämterinnen.

 

Nächste Woche steht das Team von Volley Schönenwerd  am 09.12.207 um 18.00 Uhr in Oftringen im Einsatz und ist heiss auf weitere drei Punkte.

 

Telegramm: Volley Schönenwerd - Moesa Volley 

 

Ort/Halle: Däniken, Erlimatt

 

Schiedsrichter: 1. Treier Michel, 2. Fricker Dave

 

Resultat: 25:18 (24'), 25:17 (21'), 25:15 (19')

zurück zur Newsübersicht