Derbykrimi

Derbykrimi
17.11.2016

Im Derby gegen Volley Smash05 Laufenburg-Kaisten entwickelte sich das Spiel zu einem wahren Krimi

Am Samstag spielte das NLB-Team von Schönenwerd in der Erlimatthalle in Däniken gegen Volley Smash 05 Laufenburg-Kaisten. Die Niederämter spielten immer noch ohne ihren Passeur Mathis Jucker, also wurde der eigentliche Libero Luc Kiener auf die Passeur-Position gestellt und Dominic Häfliger übernahm die Libero-Position.

Der erste Satz begann gut für die Schönenwerder, jedoch holte Smash 05 schnell auf und konnte schliesslich den ersten Satz knapp mit 25:23 für sich gewinnen. Der zweite Satz verlief ähnlich, jedoch konnten sich die Laufenburger schon Mitte Satz einen Vorsprung erzielen. Mit diesem Vorsprung gewannen die Laufenburger auch den zweiten Satz mit 25:20. Im dritten Satz musste sich bei Volley Schönenwerd etwas ändern, denn man wollte schliesslich gewinnen. Mit starken Service-Serien gelang dies den Schönenwerdern und es konnte schnell ein Vorsprung herausgespielt werden. Diesen Vorsprung wurde noch bis Satzende ausgebaut und der dritte Satz ging mit 25:16 deutlich an die Niederämter. Im vierten Satz wollten die Schönwerder gleich weiterfahren wie im dritten Satz, dieser Plan ging auf und das Team von Marco Fölmli konnte auch den vierten Satz für sich entscheiden. Im entscheidenden fünften Satz übernahmen die Schönenwerder zuerst die Führung, Mitte Satzes holten die Laufenburger auf und überholten die Schönenwerder. Smash 05 konnte sich zwei Matchbälle herausspielen, jedoch wehrten sich die Schönenwerder und Smash konnte keinen Matchball verwerten, aufgrund von guten Blocks und Verteidigungen der Niederämter. So gewann das Heimteam auch den fünften sehr umstrittenen Satz mit 16:14.

Am nächsten Samstag geht es auswärts gegen den starken Aufsteiger aus Malters.

Volley Schönenwerd II - Volley Smash 05 Laufenburg-Kaisten 3:2

Erlimatt, Däniken - 30 Zuschauer. - SR:Häderli/Geier

Satzresultate: 23:25 (23'); 20:25 (19'); 25:16 (15'); 25:19 (21'); 16:14 (16'). Total: 97 Minuten.

Volley Schönenwerd II: Mika, Häfliger D. (Libero), Kiener (Pass), Roth, Burri, Köpfli, Ramer; Brander M. (Captain), Häfliger L., Vonburg, Moser; Coach: Fölmli.

Volley Smash 05 Laufenburg-Kaisten: Grgic (Captain), Dillier (Libero), Jachowicz (Pass), Moor, Ebner, Schmid, Brander F.; Jost, Bürge, Pfund, Krams; Coach: Fehlmann.

Bemerkungen: Volley Schönenwerd ohne Jucker (krank). Smash 05 ohne Hekele (verletzt) und Zoller (abwesend).

zurück zur Newsübersicht