Damen 3 im Cup weiter dabei

Damen 3 im Cup weiter dabei
18.11.2016

Die Vorzeichen für die 4. Aargauer Cuprundenpartie hätten besser sein können; Freitagabend, ein Interimscoach, lediglich acht Spielerinnen und ein kurzfristig verletzungsbedingter Ausfall. Doch die Devise war klar: gegen den bekannten Gegner Lägern Wettingen, in der Meisterschaft ging Schöni nach dem Tie-Break als Sieger vom Platz, zählte nur der Sieg und damit die Chance auf einen attraktiven Gegner in der 5. Runde.

Mit diesem Ziel vor Augen starteten die Platzherrinnen engagiert und motiviert in die Partie. Bevor der Gegner wirklich ins Spiel gefunden hatte, führte das Heimteam bereits mit 1:0 in den Sätzen. Aus unerklärlichen Gründen baute Schöni in der Folge dann aber drastisch ab und der Gegner fand immer besser ins Spiel, sodass nach 41 Minuten Spielzeit der Satzausgleich Tatsache war.

Interims-Erfolgscoach Vanessa Ulmann fand in der Satzpause dann aber genau die richtigen Worte und Schöni liess sich nicht mehr vom Weg abbringen. Captain Künzli entschied den dritten Durchgang dank einer starken Serviceserie quasi im Alleingang; beim Spielstand von 11:7 aus Sicht von Volley Schönenwerd schritt sie an den Service und verliess diese Position erst nach 12 Punkten wieder.

Der vierte Durchgang war ein Schaulaufen von Mittelblockerin Brantschen die jeden ihrer Angriffe zu verwerten wusste. Dem Gegner liessen die Schönenwerderinnen zu diesem Zeitpunkt keine Chance mehr und gewannen den letzten Satz klar und deutlich zu 12.

 

Mit diesem Sieg zieht das Drü nun tatsächlich in die 5. Cuprunde ein, wo es auf die Zweitligisten aus Baden trifft. Das Team freut sich auf die Herausforderung - und eine Menge Zuschauer.

zurück zur Newsübersicht