Damen 2 verliert haarscharf

Damen 2 verliert haarscharf
05.02.2018

Das Damen 2 kann sich in einem der wichtigsten Spiele im Abstiegskampf gegen den TSV Frick nicht durchsetzen und verliert in einem nervenaufreibenden Spiel im 5. Satz mit 13:15. 

Den Start in die Partie gegen den Tabellennachbar TSV Frick fiel den Schönenwerderinnen schwerer als vermutet, zumal das Team von Coach Rocamora in den letzten Spielen eine sehr starke Leistung gezeigt hat und mit den Tabellenvorderen auf Augenhöhe mithalten konnte. So lagen die Niederämterinnen bereits zwei Sätze hinten, was eine 0:3-Klatsche schwer annehmbar machte. Doch das Damen 2 bewies im 3. Satz Nervenstärke und setzte die Gegnerinnen konsequent mit starken Services unter Druck, so dass dieser Umgang gewonnen werden konnte. Dieser Schwung konnte sogleich in den nächsten Durchgang mitgenommen werden, bei welchem Schöni wiederum sein wahres Können auf dem Feld zeigte. Die zahlreich anfeuernden Zuschauer gaben dem Team zusätzliche Unterstützung, so dass auch der vierte Satz zu Gunsten der Niederämterinnen ging. Im Entscheidungssatz konnte sich Schöni gleich von Beginn her leicht absetzten und übernahm eine drei Punkte-Führung. Diese konnte bis knapp vor dem vermeintlichen glücklichen Ende gehalten werden. Doch Frick legte nochmals nach und brachte sich mit starken Angriffen und Services zurück ins Spiel, so dass der Satz mit 13:15 endete.

Obwohl das Damen 2 einen weiteren Punkt holen konnte, ist die Enttäuschung über diese undankbare Niederlage gross, zumal jeder weitere Punkt zählt und die Teamleistung seit den Weihnachtsferien konstant gesteigert werden konnte. Ein kleiner Lichtblick ist das Cup Viertelfinal-Spiel gegen Kanti Baden, welches am 15.2. um 20:45 Uhr in der BETONCOUPEARENA stattfindet. 

zurück zur Newsübersicht