D3 agiert zu nervös - Showdown im letzten Saisonspiel

D3 agiert zu nervös - Showdown im letzten Saisonspiel
06.03.2016

Im letzten Heimspiel der Saison, stand das Damen 3 im Abstiegskampf dem Team aus Rothrist gegenüber. Mit einem Punkt Vorsprung auf den Tabellenletzten Baden, gegen den das Drü in der letzten Partie der Saison antritt, wollte man unbedingt punkten, um den Showdown nächste Woche zu vermeiden.

Mit Interimscoach Milica Marijanovic und Unterstützung von Lena Straumann, startete das Team motiviert in die Partie. Doch mit zu viel Nervosität und zu grosser Hektik schlugen sich die Gastgeberinnen über weite Strecken selbst, so dass der erste und zweite Umgang an die Gäste ging.

Im zweiten Satz kehrte vermehrt Ruhe ins Spiel der Schönenwerderinnen ein. Sie glänzten mit zum Teil sehr sehenswerten Angriffspunkten und gewannen immer öfters auch lange Ballwechsel. Der Satzausgleich war der verdiente Lohn dafür.

Leider aber konnte das Niveau im vierten Durchgang nicht gehalten werden; einige unnötige Unstimmigkeiten und unpräzise Annahmen führten zum Satzverlust und zur 1:3 Niederlage.

 

So tritt nun jenes Szenario ein, welches man hätte vermeiden möchten: am nächsten Samstag kommt es in Baden zum grossen Showdown um den Direktabstieg aus der 3. Liga Classic. Schönenwerd liegt einen Punkt vor dem Gegner Baden. Der Sieger der Partie rettet sich in die Barrage, der Verlierer spielt nächstes Jahr definitiv in der 4. Liga. In diesem Sinne: HOPP SCHÖNI!!

 

zurück zur Newsübersicht