Bronze ! Volley Schönenwerd gewinnt zum zweiten Mal souverän gegen Luzern.

Bronze ! Volley Schönenwerd gewinnt zum zweiten Mal souverän gegen Luzern.
14.04.2019

Im zweiten Spiel der Best-of-3-Serie trifft Volley Schönenwerd auswärts auf Volley Luzern. Am Samstag konnte Schönenwerd bereits das erste Spiel der Serie für sich entscheiden, auch heute gelang wieder ein Sieg. Schönenwerd gewinnt alle drei Sätze und darf sich nun über Bronze freuen.

Es ist eine familiäre Atmosphäre auf der Seite der Schönenwerder. Viele Fans sind mit nach Luzern gereist und schon bevor das Spiel überhaupt begonnen hat, machen die Trommler Lärm für ihr Team. Nachdem die Spieler einige Aufschläge und Zehnfingerpässe zum Aufwärmen gespielt haben, wird es aber kurz ruhig. Aufstehen für die Nationalhymne heisst es. Kaum ist der Schweizerpsalm abgeklungen, stellt der Speaker die Schiedsrichter und die Spieler vor und es wird wieder laut in der Halle. Die Fans geben alles.

«Gestern war ich mir noch nicht ganz sicher, ob sie die Halbfinal-Niederlage gut verarbeitet haben, doch sie bewiesen mir das Gegenteil», sagt Schönenwerds Sportchef Daniel Bühlmann vor dem Spiel.

Schönenwerd mit mehr Biss

Würden sie ihm noch einmal das Gegenteil beweisen? Volley Luzern schlägt auf, Schönenwerd bucht gleich den ersten Punkt und den zweiten dazu. Ein längerer Ballwechsel folgt, den Luzern für sich entscheidet. Danach zieht Schönenwerd auf 9:5 davon. Der Vorsprung ist zu klein, der Satz noch zu lang und Luzern kommt wieder näher heran. Während der Mitte des Satzes legt Schöni immer wieder vor und die Luzerner holen auf. Am Schluss hat Schönenwerd jedoch etwas mehr Biss und ein Ass zum 25:20 entscheidet diesen ersten Satz zugunsten der Solothurner. Der zweite Satz beginnt, wie der erste Satz über weite Strecken lief. Luzern hatte kurz die Oberhand, das Spiel geht hin und her, dann zieht Schöni davon.

Saisonziel erreicht

Luzern wehrt sich noch kurz gegen den Satzverlust, doch es reicht nicht mehr, 22:25 endet dieser Spielabschnitt. Im dritten Satz lässt Schönenwerd nichts mehr anbrennen. Beim Stand von 19:24, ein letztes Timeout, die Schöni-Fans stehen. Kurz auch hier noch die Gegenwehr der Luzerner, dann der Jubel, der Luzerner Aufschlag geht ins Netz. Es ist geschafft, das Ziel erreicht, nach zwei Spielen ist die Bronzemedaille gewonnen. Dieses Ziel hat sich Volley Schönenwerd zu Beginn der Saison gesetzt. Angetreten mit einem jungen Team, wollte man zumindest die Qualifikation für den Europacup schaffen.

Das ist auch der Grund, weshalb in der Nationalliga A auch der dritte Rang mit einer Best-of-3-Serie ausgespielt wird. Ihr Ziel haben die Schönenwerder nun erreicht, mit einer konstanten Saison und trotz der Niederlage im Halbfinal gegen Lausanne

zurück zur Newsübersicht