Auf ein Wort mit Scott Fifer

Auf ein Wort mit Scott Fifer
22.09.2018

«I first started playing volleyball when I was only about 10 years old I would always just pepper in the backyard with my sister or in the living room (a few broken picture frames and lamps) then when I was 14 I joined a club team as an outside hitter. When I was 16 I became a Setter because on my school team they forced me to be the Setter and I fell in love with the position and turns out I was MUCH better at that than attacking LOL. Then I was offered a walk on spot to Lewis University where I was a backup for 2 years then became a starter my junior year and we were #1 in the nation but lost the national championship in 5 Sets the 5th set was a 22-24 heartbreaker. Then started my pro career after college.»

Seit etwa einem Monat bist du hier in der Schweiz – welche Vorurteile haben sich bereits bestätigt?

You've been here in Switzerland for about a month - which prejudices have already been confirmed?

 

Nach einem Monat kann ich sagen, was bestätigt wurde, ist, dass jeder einzelne immer pünktlich ist. Dies ist ein sehr sauberes Land. Das Wasser ist extrem blau und klar. Alles ist eine enge Fahrt. Dieses Land ist wirklich das schönste Land! Oh und das Fleisch hier ist unglaublich.

After a month I can say what has been confirmed is that every one is always on time. This is a very clean country. The water is extremely blue and clear. Everything is a close drive. This country really is the most beautiful country! Oh and the meat here is amazing!!

 

Volley Schönenwerd ist nach Zypern und Finnland bereits deine dritte Station als Profi – wie ist das Leben als Profispieler?

After Cyprus and Finland, Volley Schönenwerd is already your third station as a professional - how is life as a professional player?

 

Das Leben als professioneller Volleyballspieler ist in den Sommermonaten grossartig. Ich arbeite als Finanzanalyst, also ist es ein Segen, vom 9 bis 17Uhr Job zu diesem zu gehen. Ich kann den Sport, den ich liebe, auf hohem Niveau ausüben und als mein Job konnte ich nichts Besseres verlangen. Es gibt eine Menge Ausfallzeiten und zuerst würde ich sie mit Videospielen füllen, aber als ich gereift bin, finde ich Dinge außerhalb des Volleyballs, die ich tun muss, um mich als Individuum zu verbessern. Außerdem hilft dieses Jahr wirklich, dass meine Freundin mit mir gekommen ist, weil es nicht einfach ist, in einem anderen Land allein zu sein.

Life as a professional volleyball player is GREAT in the summers I work as a financial analyst so going from the 9-5 job to this is a blessing. I get to play the sport I love at a high level and as my job I could not ask for anything better. There is a lot of down time and at first I would fill it with video games but as I’ve matured I find things outside of Volleyball to do to better myself as an individual. Plus this year REALLY helps that my girlfriend came with me because it’s not easy being alone in a different country. 

 

Nehmen wir mal an, deine Volleyball Karriere hätte nicht den gewohnten Lauf genommen – was wäre dein Plan B gewesen?

Suppose your volleyball career hadn't taken the usual run - what would your plan have been?

 

Wenn meine Volleyballkarriere nicht so verlaufen wäre, wie sie war, würde ich wieder als Finanzanalyst in Chicago leben. Was ich seltsamerweise gerne tun würde, weil ich ein Nerd bin, aber das ist nicht vergleichbar mit dem Sehen der Welt und dem Spielen des Sports, den ich liebe.

If my volleyball career had not gone the way it has I would be back living in Chicago as a financial analyst. Which oddly enough I would love to because I am a numbers nerd but that does not compare to seeing the world and playing the sport I love. 

zurück zur Newsübersicht