Aargauer Meister!!! Schöni verwertet das erste Matchspiel zum Titelgewinn

Aargauer Meister!!! Schöni verwertet das erste Matchspiel zum Titelgewinn
10.04.2017

Matchspiel am 10.03.2017 in Windisch. Im zweitletzten Spiel der Meisterschaft gegen den ärgsten Verfolger der Saison hat unser H3 die Chance den Sack zu zumachen und sich den Aargauer Meistertitel zu sichern.

Nach einem beschränkt erfolgreichen Wochenende zuvor sind wir nun wieder motiviert Volleyball zu spielen. Der VBC Windisch seinerseits konnte sich für den Cup-Final qualifizieren, währenddem sie in der Meisterschaft fünf Zähler hinter den Niederämtern liegen. Gewinnt Schöni heute mindestens zwei Sätze, können sie in der letzten Runde von keinem Team mehr eingeholt werden und wären somit vorzeitig Aargauer Meister. Windisch ist das einzige Team, welches rechnerisch noch am H3 vorbeiziehen kann, dazu müssen sie heute und im letzten Spiel gegen Cup-Halbfinal Gegner aus Lunkhofen je drei Punkte holen.

Der Showdown beginnt punkt 20:30. Das H3 tritt wie gewohnt mit einem acht Mann starkem Kader an, Coach Lier darf also ein weiteres Mal aus vollsten Reserven schöpfen.

Der erste Satz gestaltet sich ausgeglichen. Kein Team kann sich entscheidend absetzen, so dass dieser erst in der Verlängerung entschieden wird. Die Entscheidung im ersten Satz entwickelt sich zu einem regelrechten Schlagabtausch mit Hitchcocks Handschrift. Nach mehreren vergebenen Satzbällen auf beiden Seiten lagen die Nerven bereits in Satz 1 blank. Schlussendlich gelingt es dem H3 den ersten Durchgang mit 30:32 an sich zu reissen.

Coach Lier sieht sich in der Satzpause gezwungen das Spiel ohne Ball zu kritisieren. Mit dem ersten Satz im Trockenen startet man entschlossen in Runde zwei. Schöni geht nun etwas konzentrierter ans Werk und darf auf einen stets souverän agierenden Kiener in der Verteidigung setzen. Mit dem Ziel vor den schon halb feuchten Augen gelingt es den Schönenwerder nochmals einen Gang zuzulegen und zeigt sich vor allem im Sideout wieder in gewohnter Stärke. Schöni kann den zweiten Satz mit 25:21 gewinnen und darf sich mit dem damit verbundenen Punktgewinn über den Gewinn der Aargauer Meisterschaft freuen.

Der dritte Durchgang geht dann mit 26:24 auf das Konto von Windisch. Schöni braucht einen Moment bis sie sich wieder konzentrieren können und können nun mit der gewonnenen Lockerheit den vierten Satz mit einer Differenz von zehn Zählern für sich entscheiden.

 

Matchprotokoll vom 10.03.2017

VBC Windisch vs. Volley Schönenwerd III 1:3 (30:32; 21:25; 26:24; 15:25)

Schöni mit: Lier(C), Erni, Wyss, Brunschwiler, Bartholdi, Bucher, Peterhans, Kiener(L)

Ohne: Endress (dem Hopfen auf der Spur)

 

Der schönste H3-Moment Matchbericht vom 18.03.2017

Zum Abschluss einer starken und wunderschönen Saison tritt das H3 gegen das Tabellenschlusslicht aus Baden an. Für beide Teams sind die Positionen in der Tabelle bereits fix, weshalb dieses Spiel für uns vor allem als Vorbereitungsspiel für die Aufstiegsspiele dient. Noch in der Garderobe gibt Lier bekannt, dass wir noch auf die Daten für die Aufstiegsspiele warten. Da sich der Aufstiegskandidat aus der Ost-Schweiz noch nicht gemeldet hat, müssen wir uns noch bis zu zwei Tagen gedulden, bis wir wissen, ob und wann die Aufstiegsspiele stattfinden.

Schöni gelingt ein souveräner Start in das letzte Meisterschaftsmatch der Saison. Bartholdi profitiert von dem durch die ganze Saison über dominierendem Motto «every day is biceps day» und serviert öfters als den ganzen Rest der Saison zusammen. Baden bekundet Mühe in der Annahme und zeigt sich daraus folgend am Netz zu wenig zwingend. Der erste Satz geht mit 25:6 deutlich an die Einheimischen.

In der Folge gelingt es Schöni weiterhin das Niveau aufrecht zu halten, während dem es dem Gegner nur selten gelingt sich in Szene zu setzen. Die Niederämter können das Spiel kontrollieren und so heisst es am Ende 25:10 für Schöni.

Der dritte Durchgang zeigt dann ein ähnliches Bild wie bisher. Dank guten Annahmen hat Passeur Erni oft freie Auswahl. Schöni punktet oft direkt und geht schnell mit einigen Zählern in Führung. Beim Stand von 24:13 geschieht dann das merkwürdigste Highlight der Saison. Trotz gutem Matchverlauf nimmt Coach Lier beim ersten Matchball ein Time-out. Im letzten Ballwechsel hat bei einigen Spielern unglücklicherweise zwischenzeitlich das Zetteli am Trikot herausgeschaut. Lier reagiert umgehend und lässt mit seinen Worten trotzdem jeden wieder gut aussehen.

«Jungs, das ist der letzte Punkt der Saison, gratuliere euch zum Aufstieg.»

Das Team aus der Ostschweiz verzichtet auf die Aufstiegsspiele, damit erübrigen sich diese und unser Team und das Team von Uni Bern steigen auf. Damit erreicht Schöni das vor der Saison gesteckte Ziel «direkter Wiederaufstieg in die 1.Liga» und verabschiedet sich mit diesem genialen Tag in die Sommerpause. Wir schauen auf eine tolle Saison zurück und bedanken uns bei allen, die uns irgendwie unterstützt haben und uns damit geholfen haben unser Ziel zu erreichen. Wir geniessen nun zunächst die Zeit im Sand und sind dann rechtzeitig bereit auf die kommende Saison.

Bis dann, Alles Gueti                

 

Matchprotokoll vom 18.03.2017

Volley Schönenwerd vs. STV Baden 3:0 (25:6 ; 25:10 ; 25:14)

Schöni mit: Lier(C), Bühler (AC), Wirz(Physio), Endress(L), Bucher(hammermetti), Peterhans(grossblondfetze), Wyss(schönschtivodeschöne), Erni(Blocktopscorer), Bartholdi(the kraken)

Ohne Brunschwiler (Vorbildsstudent)

zurück zur Newsübersicht