5-Satz Krimi

5-Satz Krimi
26.02.2019

Am Samstag erwarteten die Niederämterinnen das Team Volley Toggenburg.

Das Spiel startete ausgeglichen. Keiner der beiden Teams konnte sich absetzen. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball. Durch die eingeschlichenen Eigenfehler musste das Team von Coach Daniel Rocamora den Satz abgeben. Durch die erhöhte Eigenfehlerquote konnte der Druck auf den Gegner nicht hoch gehalten werden.

Der zweite Satz startet mit einem Servicefehler seitens Gegners. Trotz dieses Punktes und der Uneinigkeit mit dem Schiedsrichter blieb das Spiel am Anfang ausgeglichen. Nach starken Servicen und guten Angriffen führte Toggenburg mit 22:24. Dank hervorragender Defensearbeit und starken Angriffen sowie einem Aufstellungsfehler von Toggenburg konnten der Satz noch ins Trockenen gebracht werden.

Der Dritte Satz verlief ähnlich wie der erste Satz. Ein ausgeglichenes Spiel, bei dem beide Teams ebenbürtig waren. Mitte Satz setzten sich die Gegnerinnen wieder ab und konnten den 5-Punkte Vorsprung bis am Ende souverän halten.

Ob es nun in die Verlängerung gehen würde, lag in den Händen der Niederämterinnen. Bereits am Anfang konnte durch einen stabilen Aufbau einen kleinen Vorsprung erspielt werden. Dank einem präzisen und ruhigen spiel holte sich das Damen 1 den zweiten Satzsieg.

Der fünfte Satz war ein absoluter Krimi, der für die Zuschauer für blanke Nerven sorgte. Toggenburg lag stets mit zwei, drei Punkten vorne. Doch dem Team von Daniel Rocamora gelang es die verlorenen Punkte aufzuholen, sogar ein Matchball stand den Niederämterinnen zur Verfügung. Trotz der Aufholjagd reichte es nicht den Satz noch zuwenden. Somit musste sich das Damen 1 17:19 geschlagen geben.

Bereits nächsten Samstag hat das Team die Chance die Niederlage wieder wett zumachen. Das Rückspiel und zugleich die Revanche gegen den VBC Aadorf steht an. Das Spiel findet auswärts um 15.00 Uhr statt.

Spieltelegramm:

Schiedsrichter:
F. Böhme , C. Siegrist

Sätze:
21:15, 26:24, 20:25, 25:19, 17:19

Ort/Halle:
Schönenwerd, Betoncoupearena

zurück zur Newsübersicht